SGApedia

Codierung von Steuergeräten mit VCDS

Bild von istrator²

Dieser Artikel behandelt die prinzipielle Vorgehensweise bei der Codierung von Steuergeräten mit Hilfe von VCDS
(weitgehend übereinstimmend ist die Vorgehensweise mit VAG-COM)

 falsch codierte Steuergeräte können zu unerwartetem Verhalten oder Versagen wichtiger Bauteile oder des ganzen Fahrzeugs führen

Die Vorgehensweise ist immer die selbe.
Steuergerät auswählen, anhand der aktuellen Codierung den neuen Wert berechnen, diesen eintragen, bestätigen.

Veranschaulicht nun am Beispiel "Aktivierung der Bremsverschleißanzeige" im Steuergerät Adresse 17 "Schalttafeleinsatz" (also dem Tacho).

Für die Codierung muss der Diagnoseadapter am Fahrzeug angeschlossen, betriebsbereit und mit dem Laptop verbunden sein.
"Zündung" einschalten.

VCDS starten und im Hauptmenü in die Steuergeräteauswahl gehen.

VCDS-Hauptmenü

Dort das entsprechende Steuergerät auswählen.

Zum Beispiel Adresse 17 - "Schalttafeleinsatz"

Steuergeräteauswahl

Neben einigen anderen Informationen sehen wir auf den ersten Blick die aktuelle Codierung.

Diese sollte für den Fehlerfall notiert werden.

Codierung auswählen.

Steuergerätemenü

Es öffnet sich ein Dialogfeld.

Im Feld "Codierung" steht die aktuelle Codierung. Dort wird später auch die neue Codierung eingetragen.
Weiters öffnet sich automatisch ein Tooltip mit der "Übersetzungsanweisung" der Codierung für das Entsprechende Steuergerät.

codierungTooltip

 Die Ziffernfolge ist in mehrere Segmente aufgeteilt. Das Schema dieser ist in Punkt 1 angeführt.

 ? stehen für die aktuell betrachtete Stelle (mehrere ?? bilden zusammen eine Zahl)

Im Beispiel ist die Codierung 00111
Die Bremsverschleißanzeige ist laut Tooltip im ersten Segment zu finden.
Nach dem Schema ??xxx betrachten wir also 00

 An dieser Stelle ist es unter Umständen sinnvoll, erst auszurechnen was der aktuelle Wert bedeutet. Möglicherweiße ist der gewünschte Wert schon eigestellt.
Die Zahl summiert sich aus den gewählten Werten auf. Möchte man also wissen was der Wert bedeutet, muss man ein wenig mit den Zahlen im Tooltip herumspielen.

Zum Wert der aktuellen Codierung den gewünschten Wert hinzuzählen.

Die hier erwähnte Codierung sowie die auf den Screenshots ist nur als Beispiel zu verstehen! Immer mit den Werten im eigenen Steuergerät arbeiten! Sowie mit dem Tooltip im eigenen VCDS oder zum Steuergerät passenden Codiertabellen!

Um hier im Beispiel die Bremsverschleißanzeige zu aktiveren, zum aktuellen Wert 1 addieren.
Somit wird aus 00xxx 01xxx.

Die neue Codierung nun eintragen und mit einem Klick auf OK bestätigen.
bestätigen

Nun im Steuergerätemenü die Codierung überprüfen.
Ist dort der neue Wert nicht übernommen worden, liegt entweder ein Rechenfehler vor, oder das gewünschte ist nicht aktivierbar. (Zum Beispiel Komfortblinken vor Modelljahr 2003)

SGA-Stichworte: VCDS, Steuergerät, Codierung

4.75
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.8 (4 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This