Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Bremse Verschleissanzeige

Bild von decius

Hi zusammen,

die Verschleißanzeige der Bremsen leuchtet beim Starten auf,
obwohl gerade die Belege + Scheiben vorne gewechselt wurden.
Hinten waren die noch gut.

Woran kann es liegen?

Außerdem habe ich 2 Arten von Quitschen beim Bremsen. Das
hohe war schon vor dem Wechseln da, ein tieferes erst danach.
(Immer beim Betätigen der Bremse)

Ferndiagnose ist schwierig, aber wer kann vielleicht doch
zur Ursachenfindung beitragen?

Vielen Dank

Grüße
Alex

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von Heisenberg
2

* Wackelkontakt / Abriss im Stecker / Stecker defekt vorne (meist durch Misshandlung beim Wechseln)
* Die hinteren Beläge sind auch am Ende (ist mir auch schon mal passiert obwohl ich dachte dass die noch gar nicht so alt sind). Der SGA frisst hinten mehr Beläge als vorne...

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von Herr Antje
1

Hi,

der Verschleißanzeige ist eine doppelte Messung, sowie ich das weiß. Einmal ist Durchgang da, einmal ist Kontakt auf Masse. Hinten solltest du auch ein Verschleißkontakt haben.

Prüfen: Durchschleifen am Stecker mit ein isoliertes Kabel, ohne zu fahren. Dort wo der Anzeige aus geht ist dein Problem. Mess da am Belag den Durchgang, sowie ob Massekontakt vorliegt. Dann hast du die Fehlerstelle. Kein Durchgang Schleife im Belag durch, oder Kabel durch. Wenn Massekontakt, Belag durch, oder Kabel durch (gegen Masse).

Wegen Geräusche. Wenn du alles gängig gemacht hast und vorne alles neu ist (inkl. Anti Quitsch Paste), solltest du das Problem wahrscheinlich hinten suchen. Ich mach da gerne auf und sauber, sobald ich an der Bremse gehe, um festsitzen zu vermeiden. Aber wo es genau quitscht sollte man gut raushören. Das ist auf Entfernung echt schlecht lokalisierbar... Think

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von decius

Hi zusammen,
vielen Dank dafür.
Schade....ich hab so laut gebremst....aber Du kannst ja nicht alles hören Wink

Ich glaube gelese nzu haben, daß die Verschleißanzeige vorne links und hinten rechts ist.
Ich werde mir das nochmal anschauen.

Kann man den Stecker leicht wechseln?

Antiquitsch-Paste weiß ich jetzt nicht. War inder Werkstatt.

Eins fällt mir noch ein. Die Feder für die Handbremse ist durchgerostet.
Ist laut Werkstatt nicht so schlimm. Stimmt das? (Handbremse wird sowieso selten benutzt)
Laut Werkstatt ist die hinere Bremse frei...

vg
Alex

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von Sharan als Zweitwagen

Die Feder für die Handbremse ist durchgerostet.
Ist laut Werkstatt nicht so schlimm. Stimmt das? (Handbremse wird sowieso selten benutzt)
Laut Werkstatt ist die hinere Bremse frei...

Sofort die Werkstatt meiden.

Gruß

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von Fuzzy

Da gewechselt wurde: Sachmängelhaftung

Für die Zukunft eine andere Werkstatt suchen.

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von Sharan als Zweitwagen

#3

die Verschleißanzeige vorne links und hinten rechts ist
stimmt.

Zitat:
Kann man den Stecker leicht wechseln?
Den zur Bremse in der Regel ja, wenn du den einzeln findest und Kontakt nur eingesteckt ist.

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von toum-toum
4

#4 und #5 Mal langsam. Die Beschreibung ist sehr ungenau - welche Feder. Es gibt noch die Bremsseilrückholfeder in der Mitte wor am Verteilerbügel die beiden Handbremsseile eingehängt sind. Bei mir ist auch die Plastikhülse, wo diese Feder sitzt kaputt. Das ist wirklich kein Problem. Und wenn man die Bremsbeläge wechselt, hat man mit der Feder nichts zu tun, da sie ja mittig unter dem Auto ist. Deshalb auch keine Sachmängelhaftung. Wie gesagt, ist eben die Frage, welche Feder. Feder am Bremssattel selber wäre fatal. Das wäre dann sogar Verkehrsgefährdung.

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von Fuzzy
1

#7
Lesen und gelesenes verstehen....

die Verschleißanzeige der Bremsen leuchtet beim Starten auf,
obwohl gerade die Belege + Scheiben vorne gewechselt wurden.
Hinten waren die noch gut.

(Ich gehe mal davon aus dass sie auch an bleibt)

Wenn die falschen Beläge verbaut wurden oder der Warnkontakt nicht sauber gesteckt wurde oder ähnliches ist das sehr wohl ein Fall für die Sachmängelhaftung.

Ging die Kontrollleuchte schon beim abholen an? Bzw. war sie schon vor dem Tausch an?

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von toum-toum

#8 Ja, da hast du recht. Hatte 4 und 5 im Zusammenhang gesehen. Aber was du jetzt sagst ist natürlich richtig.

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von Sharan als Zweitwagen

Ich mag keine halben Sachen an der Bremse. Und selbst wenn die Werkstatt die Feder am Handbremsseil gemeint hat, so würde ich den Kunden nicht vom Hof lassen. Das ist für mich einfach Einstellungssache. Und erst recht wenn das die Rückholfeder am Bremssattel wäre. Da würde mich das Quietschen nicht wundern.
Gruß

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von decius

hi zusammen,

vielen Dank für Eure Kommentare.

Die Kontrollleuchte war schon vorher an, sprich vor dem Bringen in die Werkstatt.

Die (eine) Feder (für die Handbremse) ist die mittige hinten (wie soll ich das beschreiben!?)
Rest war freigängig.

Ich werde den Wagen dann demnächst mal auf die Böcke fahren und den Kontakt suchen.
Fange wohl mal mit hinten an.

Irgendwelche sonstigen Tipps und Ratschläge?

Vielen Dank
Alex

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von toum-toum

Also die mittige Feder ist die Feder, welche ich schon vermutet hatte. Die ist wirklich kein Problem. Dieser Federhalter ist nur dazu da, das mittige Bremsseil besser in Position zu halten, damit es nicht bei größeren Unebenheiten gegen den Unterboden schlägt. Ist auch nicht TÜV relevant und wurde bei mir nie beanstandet.

#2 Die Verschleissanzeige wird definitiv nur auf Durchgang geprüft. Auch wenn der Draht von der Bremsscheibe schon halb durchgeschliffen ist (und da hätte man Masse) geht die Bremslampe nicht an. Erst wenn es voll durchgeschliffen ist.
Also die Stecker mal abziehen und dann die Kontakte kurzschliessen. Sollte dann die Bremskontrolleucht nicht ausgehen. dann hast du irgendwo einen Kabelbruch.

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von decius

ok, vielen Dank
Alex

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von Meschi

Moin,

wir hatten doch kürzlich mal einen Beitrag (ich meine sogar in der Pedia), der sich mit der Verschleißanzeige beschäftigt. Ich kann den aber nicht finden.
Wer weiß was?

Gruß
Meschi

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von uwe

#14

Den hier: [442697] ?

Gruß Uwe

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von toum-toum

#14 korrekt, oder je nach dem wie man kürzlich definiert. Siehe hier: [253170]
Unten unter Verschleißanzeige wird das, was ich oben geschrieben habe, nochmals bestätigt.
Aber danke für den Hinweis . Ich habe mich nicht mehr daran erinnern können.

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von Meschi

Danke Euch. Ich habe nach "Bremsbelagverschleißanzeige" gesucht d''oh!

Gruß
Meschi

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von toum-toum

Also da wiedersprechen sich ja die beiden Beiträge ein wenig. Aber vielleicht hat man, wenn die Schleife an der Scheibe schleift nicht wirklich Masse. Muß ich mal messen, ob man von der Bremsscheibe zum Minuspol der Batterie einen Widerstand sieht. Falls da fast kein Widerstand ist (also Bremsscheibe ist wirklich Masse), dann wäre die Aussage mit der Masse nicht korrekt. Vielleciht messe ich es mal morgen - interesiiert mich selber. Bei meinen Bremsbelägen kamm jedenfalls nie die Kontrolleuchte, wenn sie angeschliffen waren,

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von toum-toum

Ok, nochmals geschaut und im T4 Wiki (welches auch eine sehr gute Datenbasis hat) finde ich das:  https://www.t4-wiki.de/wiki/Bremsbelagverschlei%C3%9Fanzeige
Da der T4 in vielen Fällen gleich funktioniert wie der SGA, glaube ich sogar, daß das Schaltbild dort richtig ist. Also da hilft nur durchtrennen, damit die Lampe leuchtet.

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von Klappskalli

Habe die Verschleißanzeige der Bremsen kurzerhand wegcodiert. Nach Scheibenwechsel kam immer die Meldung Bremsen!. Haben dann mehrfach den Kontakt verändert, es blieb aber bei der Meldung. Für mich nicht sinnvoll.

Zum Glück merke ich es zur Not auch so, wenn was mit den Bremsen ist.

Beste Grüße

Klappskalli

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von Dr._Fraggle
1

Da hat er eigentlich Recht.
Für auch nur halbwegs versierte Selberschrauber ist die Lampe herzlich überflüssig.

Echten "Verschleiß" gibt es ausschließlich vorne und das bekommt man schon rechtzeitig mit, wenn man alle 2 Jahre beim TÜV und sonst beim Reifenwechsel mal kurz draufschaut.

Hinten sind regelmäßig die Beläge völlig ungleichmäßig runter,
-weil die Trägerplatte klemmt.
-weil die Führungsbolzen klemmen.
oder
-weil ein Handbremsmechanismus klemmt.

Und gemäß Murphy's Law ist dann gerade der Belag mit Verschleißkontakt als einziger noch in Ordnung.

Re: Bremse Verschleissanzeige

Bild von dietmar

Dr._Fraggle in #21 schrieb:

Für auch nur halbwegs versierte Selberschrauber ist die Lampe herzlich überflüssig.

Da reicht eigentlich ein regelmäßiger Sommer/Winterreifenwechsel, ein Stirn- oder Handylampe und das Wissen wie die dick neue Bremsbeläge sind. Und dann noch daß man da 10 Sekunden reinguckt bevor man die Puschen wieder draufschraubt.
Mich hat die Anzeige auch regelmäßig genervt, einmal hab ich sie auch nur überbrückt.
Auch einfach weil die Anzeige schon angeht, wenn man noch ganz locker 10 tkm fahren könnte, wahrscheinlich eher 20tkm.
Dieses gesamte Anzeigengedöns ist meines Erachtens eh nur für Dummies, für die man auch die Motorhaube zuschweißen könnte. So hatte mal einer meiner Kumpels gesagt, wegen ihm könne man die Motorhaube zuschweissen, er hat keinen Bock da rein zu schauen und macht es auch nicht. Geht ergo in die Werkstatt.
Aber wenn man den Leuten schon vorpiepsen muß daß man sich Anschnallen soll, da fragt man sich wohin die Reise geht. Beim selbstfahrenden Auto, bin ich mal gespannt. Das wird dann nur noch Piepsen und blinken etc
oder schwätzen... Bitte Anschnallen. Oder dann automatisch in die Werkstatt fahren und keinen Meter mehr weiter, bis ein Mitarbeiter die Anzeige wieder gelöscht hat. Das kommt noch.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This