Forenbeitrag

Batterieanzeige leuchtet

Bild von Ufuk

Ab und an (wann und welche Umstände nicht definierbar) leuchtet die Batterieanzeige, nach dem Motorstart, noch für ca. 20-30 Sekunden. Motor lässt sich aber gut starten (fühlt sich nicht so an als gebe die Batterie langsam den Geist auf).
Im Bordcomputer sind auch keine Meldungen abgelegt. Eventuell Anfänge einer defekten LiMa?

Re: Batterieanzeige leuchtet

Bild von Chaot

Könnte möglich sein.
Aber dazu sollte man vernünftig messen um die Ursache zu finden:

- Leerlaufspannung der Batterie: 12,4 V minimum
- Beim Starten sollte die Batterie nicht unter 10V gehen
- bei laufendem Motor mit eingeschaltetem Licht sollten ca. 14V an der Batterie anliegen
- falls das nicht der Fall ist für 2-3 Sekunden Drezahl auf über 2000 u/min erhöhen und nochmals messen

Weitere Möglichkeiten wären:
Riemenspanner
Rippenriemen (nicht Zahnriemen)

Der Rippenriemen lässt sich leicht optisch kontrollieren. Wenn die Rippen zerfetzt sind ist wohl ein neuer fällig.

Re: Batterieanzeige leuchtet

Bild von t.klebi

Chaot in #1 schrieb:
- bei laufendem Motor mit eingeschaltetem Licht sollten ca. 14V an der Batterie anliegen

Wir reden hier aber nicht von einem Auto, das Mitte der 90er Jahre auf den Markt kam.
Der WA6 hat ein Batteriemanagementsystem und lädt die Batterie aktiv nur noch bis 80%. Darüber hinaus wird nur geladen, wenn gerade ein momentaner Energieüberschuss (Auto rollt) vorliegt.

Mit anderen Worten, man wird auch bei laufenden Motor sehr oft erleben, dass die Bordspannung auf etwa 13 V sinkt. Das ist kein Defekt, sondern so gewollt.

Umgedreht kann man aber sagen, dass solang 14 V anliegen, die Batterie geladen wird oder gerade voll ist.

Re: Batterieanzeige leuchtet

Bild von Chaot
1

#2 Auch mit Batteriemanagement wird sich nach dem Licht einschalten die Spannung (zumindest für gewisse Zeit) bei 14V einfinden. Oder ist das etwa neuerdings nicht mehr so?
Oh Gott, dann messe ich ja täglich falsch!

Re: Batterieanzeige leuchtet

Bild von t.klebi

Chaot in #3 schrieb:
#2 Auch mit Batteriemanagement wird sich nach dem Licht einschalten die Spannung (zumindest für gewisse Zeit) bei 14V einfinden.

Falsch. Solang die Batterie über 80 Prozent ist, wird nur im Schiebetrieb geladen. Auch wenn das Licht an ist. Die Spannung springt dann zwischen 14,xx V und 13,xx V hin und her.

Die Bordspannung beträgt eben NICHT immer über 14 Volt bei laufendem Motor. Das stimmt schlicht und ergreifend nicht.

Re: Batterieanzeige leuchtet

Bild von Chaot

t.klebi in #4 schrieb:
... NICHT immer...

... und wo habe ich das behauptet?

Re: Batterieanzeige leuchtet

Bild von ruhrPOTTSAU
1

Muss ich t.klebi leider recht geben. Die modernen Batterie Management Systeme sind messtechnisch der größte mist. Sitze z.Zt. grade in der Meisterausbildung fachteil Theorie, da haten wir das thema auch und selbst der ausbilder musste leider eingestehen das diese Systeme leider nicht mehr so messbar sind wie früher und die einzige richtige Methode läuft über die Tester weil damit der Generator vom System hochgefahren werden kann.

Re: Batterieanzeige leuchtet

Bild von t.klebi

Chaot in #5 schrieb:
... und wo habe ich das behauptet?

Liest Du eigentlich, was Du schreibst?

Chaot in #1 schrieb:
bei laufendem Motor mit eingeschaltetem Licht sollten ca. 14V an der Batterie anliegen

Re: Batterieanzeige leuchtet

Bild von Alchemist

@t.klebi:
Kann ich mit dem Aufladen mit C-Tek Ladegerät über die Steckdose im Kofferraum das BMS durcheinanderbringen?
Im anderen Forum wird geraten, Masse am Motorblock zu befestigen.
https://forum.s-max-club.de/topic/397-%C...
s. Beitrag Nr. 305
Was ist besser?

Re: Batterieanzeige leuchtet

Bild von t.klebi
2

#8
Ich würde nicht über die Steckdose gehen, da ich mir ziemlich sicher bin, dass die Steckdosen nach einer gewissen Zeit abgeschaltet werden.

Das BMS wird nur umgangen, wenn man das Ladegerät direkt an die Batteriepole anschließt. In Anbetracht der Einbaulage der Batterie, ist das im eingebauten Zustand aber sowieso unmöglich.

Ich persönlich habe bei deinem Modell das Ladegerät an den Pluspol und an den Massepunkt (Gewindebolzen) rechts neben der Batterie angeschlossen. So wird auch im Handbuch beschrieben. Das Fahrzeug erkennt dann sogar dass es extern geladen wird und stellt ein Ladesymbol im Kombiinstrument dar.

So werde ich auch bei meinem aktuellen Fahrzeug vorgehen. Sinnvollerweise verbaut man dafür aber einen festen Anschluss im Motorraum. An den Massepunkt kommt man schlecht ran.

Re: Batterieanzeige leuchtet

Bild von Alchemist

Oh, das ging ja schnell, danke für die Antwort.
Die Steckdose im Kofferraum wird nicht abgeschaltet. Daher habe ich die bisher benutzt.
Gut, habe jetzt wieder was dazugelernt.
Habe das Ladegerät jetzt am Pluspol und am Massepunkt angeschlossen.
Dann kann ja nichts mehr schiefgehn.
VG

Re: Batterieanzeige leuchtet

Bild von uborka

Hast Du besagtest Ladesymbol im Kombiinstrument, wenn Du über die Buchse im Kofferraum lädst?
Dann und wenn die Buchse nicht abschaltet, sollte Deine bisherige Methode doch auch gut sein.

Re: Batterieanzeige leuchtet

Bild von Alchemist

Habe extra nachgesehen, aber das Symbol leuchtet nicht. Allerdings ist das Auto abgesperrt gewesen.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan