Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Mechanik50

Hallo zusammen,

ich suche für mein Sharan aus 2008 TDI BRT einen Austausch Motor.
Könnt Ihr mir evtl. jemanden empfehlen.
Auf Ebay Kleinanzeigen gibt es paar Motoren komplett mit Anbauteilen, die ca 120.000 KM gelaufen haben sollen. Kostet zwischen 1600-1800 Euro.
Ich weiss aber nicht ob man den Vertrauen kann.

Vielen Dank.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Heisenberg

Nun ja, das ist immer das Problem.
Als einziger Ausweg bleibt ein Schlachtfahrzeug hier aus dem Forum mit dem richtigen Motor.
Oder ein Tauschmotor von VW. Aber der ist halt teuer.
Ich würde einen Motor im Netz holen von einem Verkäufer, der von vielen positiv bewertet ist.
Idealerweise einen mit umgebautem Ölpumpenmodul.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Mechanik50

Ja ist wirklich nicht einfach.
Heute habe ich ein Motor angeliefert bekommen angeblich 81.000 Km gelaufen.
Hab mir den Turbolader angeschaut, da haben die Schaufelräder schon an der Gehäuse geschliffen und waren krumm.
Er wollte mir erzählen, dass mit Öldruck alles wieder gut wäre.
Höchstwahrscheinlich hat der Motor 280.000 runter gehabt.

Ich hab hier einen Generalüberholten für 1100 Euro gefunden.

https://motor-doktor-shop.de/shop/126/mo...

Hat vielleicht jemand Erfahrung mit der Firma.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Heisenberg

Vielleicht ist ja ein Verkäufer in der Nähe, bei dem, man den Motor (idealerweise im Fahrzeug) vorher besichtigen kann.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Mechanik50

Ich hoffe.
Das wäre natürlich am besten.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Allradler

Ideal wäre aus einem Unfaller wo der Motor noch läuft - da muss man dann eben Glück haben das man früh genug dran ist bevor angefangen wird zu zerlegen...

Dann kann man wenigstens die Km im Tacho und im Mstg sehen... Eventuell sind sogar noch Serviceunterlagen dabei.

Sonst kauft man wirklich die "Katze im Sack" und es kann alles passieren...

Zur Not ev. selber nach einem Unfallauto Ausschau halten und selber ausbauen - wenn man die Möglichkeit dazu hat...

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Tornador
1

#2: Generalüberholt ist der für diese Preis sicher nicht, sondern nur Instandgesetzt, bei uns im Nahbereich gibt es auch so eine "Fachfirma" Zylinder werden gehont, in der Regel nur neue Kolbenringe, mit Glück neue Pleuel/Kurbelwellenlager, Zylinderkopf wird gereinigt und geplant, Ventile neu eingeschliffen

Beim PD geht es dann schon los, wie weit haben sich die PD Elemente in den Alukopf eingearbeitet,das wird mit Glück die Garantie überleben und dann war es das, ich würde besser einen Gebrauchmotor kaufen den ich zu r Probe laufen lassen kann, am sinnvollsten ein Schlachtfahrzeug

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Allradler

Was fehlt eigentlich deinem Motor? Du hast da doch schon viel Geld investiert, oder?

Bzgl. dem Einarbeiten der PDE in den Kopf gibt es jetzt vom Hersteller der PDE - Brücke ein neues Produkt: Einzelne PDE Halter. Das macht einen sehr guten Eindruck und wenn man plant so einen Motor noch lange fahren zu wollen dann sind die ca. 300€ dafür vergleichsweise wenig Geld.

https://www.pumpe-duese-abhilfe.de/deuts...

Die Frage ist eben wie immer: Wo fängt man an - wo hört man auf? Man sollte sich da eben Gedanken darüber machen wie lange man das Fzg. überhaupt nutzen will usw. bzw. auch ob es dann in der Familie oder im Freundeskreis weiterläuft oder einfach verkauft wird.

Wenn man es ordentlich machen möchte dann sollten spätestens nach 200Tkm und mehr die PDE raus und überholt werden. Die Düsen weiten sich im Laufe der Zeit und die Sitze im Kopf werden undicht. Da aber auch Fahrzeuge unterwegs sind die schon zb. 400Tkm oder mehr mit den ersten PDE unterwegs sind so ist es immer etwas schwierig derartige - sehr teure - Maßnahmen zu rechtfertigen Think

Man kann eben davon ausgehen das das Spritzbild von PDE mit 200Tkm (und mehr) nicht mehr dem von neuen entspricht - und das wirkt sich dann eben mehr oder weniger aus...

Billig "überholte" Motoren sind wie Tornador schon geschrieben hat nicht "generalüberholt" wie angepriesen - alleine deshalb nicht weil sich das finanziell nie lohnen würde. Da wäre alleine die Teile so teuer das man es mit dem Verkaufspreis nicht wieder zurück bekommt... Im Gegenteil ist es eher so das derart "überarbeitete" Motoren in der Praxis oft mehr Probleme machen als unangetastete Originalmotoren... Man sagt nicht umsonst "never touch a runnning system" - ich würd nach Möglichkeit also eher nach einem guten Originalmotor suchen als darauf zu hoffen das ein offensichtlich vorher defekter Motor mit ausreichender Sorgfalt in Stand gesetzt wurde. Das kann funktionieren - muss aber nicht. (speziell auf Dauer)

Und die teuren Teile wie PDE werden dabei meistens noch nicht mal angetastet weil es sich finanziell nicht lohnt - dabei wäre es gerade hier sinnvoll Hand anzulegen.

Unterm Strich kommt man meistens zum Ergebnis, das es sich speziell bei einem älteren Auto finanziell nicht lohnt einen Motor zu wechseln wenn man es "ordentlich" macht - also alles wechselt was Sinn macht und eig. nötig ist. Da macht es meistens mehr Sinn den Wagen so zu verkaufen wie er ist und sich nach Ersatz umzusehen... Das ist im Vergleich zu einem "ordentlichen" Tausch günstiger - aber selbst wenn man spart beim Tausch selten viel teurer.

Oder aber den Versuch wagen und einen gebrauchten rein - wenn man Glück hat dann ist das günstig und gut.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Mechanik50

Vielen Dank für die Infos

Das ist auch genau mein Problem.
Ich hab vor ca einem Jahr schon die PD Elemente von einem Boschdienst komplett überholen lassen
Nockenwelle, Zylinderkopfdichtung, Ventilschaftdichtungen, Turbolader, Kupplung mit ZMS ist alles neu.
Sogar den Ausgleichswellenmodul habe ich auf längere Bohrung und verstärkte Ausführung umgebaut.
Ich möchte mein Auto eigentlich noch mind. 4-5 Jahre fahren. Deshalb habe ich auch bisher sehr viel Geld reingesteckt.

Der Motor läuft auch soweit sehr gut. Problem ist dass ich auf 1000 Km ca 300-400 ml öl nachkippen muss.

Dieser Anbieter:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...

fräst die PD Sitze auf und setzt Buchsen ein. Macht eigentlich einen guten eindruck.

Hier habe ich auch einen kompletten Motor gefunden für 1600 Euro soll 119.000 Km gelaufen haben. Für 100 Euro mehr kann man für ein Jahr Garantie abschliessen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...

Ich weiss nicht was ich machen soll ??‍♂️

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Fuzzy
3

Für 1600 Euro und den Aufwand des Motorentauschs (wer weiß ob der wirklich deutlich weniger Öl benötigt) kannst du in den 4-5 Jahren viel Öl nachkippen.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Mechanik50

Wenn ich wüsste da passiert nichts, wäre das auch kein Problem.
Ich bin häufig auf der Autobahn länger mit der Familie unterwegs, daher gibt mir das vom Gedanken her nie ruhe.

Ich schau am besten nach einem anderen Fahrzeug

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Sharican

An dem Punkt stand ich vorletzte Woche auch.
Motor war auf dem 1.Zylindersitz defekt. Beim Blick mit dem Endoskop in den Sitz durch den PDE-Schaft hat man eine Kerbe gesehen und Diesel schwappte auf dem Boden. Der Motor schlug(nagelte) heftig im Betrieb. Am Ende Schwungrad und Kupplung defekt, Zylinderkopf PDE-Sitze alle undicht, Nockenwelle eingelaufen usw., also Totalmotorschaden.
Ich war hin und her gerissen, den Shari so einfach verkaufen, Apel und Ei bekommen und gleichen wieder als Ersatz suchen (uns paßt das Auto einfach am besten, wollten kein Bulli und auch keinen mit Sparsitzen in der 3.Reihe, nicht übel nehmen persönliche Meinung).
Hab mich doch für die komplette Instandsetzung entschieden, da sonst die Substanz gut gepflegt ist (kein Rost, gute Ausstattung-United-). Die Teile kamen von BTS Turbo, so zur Info. Versuche mal in deiner Nähe jemand zu finden der das besorgen kann, wenn du willst. Die oben erwähnten verbesserten PDE Sitze habe ich jetzt bei der Instandsetzung verbaut.
Ich bin gespannt, wie lange es hält und hoffentlich ist die Investitionen kein Fehler gewesen, wir wollten auch noch ca. 4 Jahre das Ding fahren.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Miraculix

Mechanik50 in #8 schrieb:
 

Problem ist dass ich auf 1000 Km ca 300-400 ml öl nachkippen muss

Und wer sagt Dir, dass das mit einem anderen, gebrauchten, unbekannten Motor anders sein wird?

Um da auf die sichere Seite zu kommen, musst Du viel Geld ausgeben. Und das, obwohl der jetzige einwandfrei läuft??

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Allradler
2

#8

Unter den Voraussetzungen würde ich an deiner Stelle auf keinen Fall den Motor tauschen...

Und außerdem denke ich kaum das der erhöhte Ölverbrauch davon abgesehen jetzt ein akutes Problem werden kann - einzig die erhöhte Aschemenge wird den Dpf schneller zusetzen, aber Dpf auswaschen lassen ist das kleinere Problem...

Und bevor ich den Kopf auffräsen lassen würde da würde ich vorher die Pde Brücken Teile einbauen mit den neuen Dichtungen die es da gibt (link oben) - die Pde Sitze sind gewöhnlich wieder dicht sobald sich die Pde nicht mehr verkanten (können). Die original Dichtflächen bleiben nämlich gewöhnlich unbeschädigt.

Du solltest unbedingt erst mal eine ordentliche Fehleranalyse machen - eine Motor wechselt man nicht eben schnell mal nur weil man das Gefühl hat er braucht zu viel Öl.
So lange dein Motor das korrekte Öl in ausreichender Menge bei ausreichendem Druck bekommt geht es ihm soweit gut Prima

Als erster solltest du also mal dein altes Öl analysieren lassen:

https://de.oelcheck.com/

Idealerweise wenn es min. 10Tkm im Motor gelaufen ist. Dann kann man anhand der Analyse mal abschätzen wie es um den Motor (Verschleiß) dem Dichtungen (Kühlmittel im Öl) und vor Allem auch den PDE Sitzen (Diesel im Öl) steht.

So schlecht können deine PDE Sitze ja nicht sein, sonst hättest du das am Start und/oder Laufverhalten bereits bemerkt.

Also wenn - dann würde es hier sicher völlig reichen die neuen einzelnen PDE Halter mit neuen Dichtungen einzusetzen. Dabei natürlich sehr sorgsam arbeiten und vorher unbedingt den Grat entfernen und die Dichtungen nicht trocken einsetzen. Vielfach werden die Dichtungen bereits beim Einbau (vor)geschädigt.

Bei ev. vorhandener Ölvermehrung aufgrund undichter PDE Sitze - begünstigt durch die DPF Regenerierung - könnte es ev. auch sein das dein Öl verdünnt wird und dadurch dann vergleichsweise noch mehr verbrannt wird... Aber deshalb die Analyse.

Ich würde an deiner stelle das dickflüssigste - für deinen Motor freigegebene - Öl verwenden das am ascheärmsten verbrennt. Ich hab keinen DPF und bin da nicht informiert - und weiß auch nicht ob/ in wie weit sich das ev. gegenseitig beeinflusst - aber das könnte den Ölverbrauch etwas senken und die Beladung vom DPF verringern.

Du hast vor ca. 1 Jahr geschrieben er verbaucht ca. 1l auf 5000km - nun schreibst du ca. 2l. Hat sich der Ölverbrauch tatsächlich verdoppelt in einem Jahr? Wie genau sind denn deine Angaben?

Grundsätzlich wechselt man einen Motor aufgrund mechanischer Schäden/ starkem Verschleiß - ich würd mir an deiner Stelle Zeit lassen und in Ruhe die Lage analysieren...

Wenn du das Ergebnis der Ölanalyse hast kannst du immer noch Kompressionsprüfung machen und mit dem Endoskop in die Brennräume sehen falls nötig.

Am Ende kannst du dir ja ausrechnen was das finanziell ausmacht: Wenn du von "normalerweise" ca. 1l Ölverbrauch auf 10Tkm ausgehst - du aber 4 benötigst - dann werden dir paar l Öl nicht ins Gewicht fallen finanziell. Wenn der Dpf dann aber auch in einem Viertel der Zeit gereinigt/ gewechselt werden muss dann macht sich das eher bemerkbar, wird aber im Vergleich zum Motortausch auch keine große Sache sein...

Wie schon geschrieben wurde:

VW gibt als "Grenzwert" 1l auf 1000km an - davon bist du meilenweit weg...

Also wenn du kein "Projekt" daraus machen möchtest - erstmal fahren und analysieren Driver

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Mechanik50

Ich habe den Zylinderkopf ca vor 6 Monaten demontiert.
Dabei konnte ich feststellen, dass an den Zylinderwänden keine Honspuren mehr zu erkennen sind.
Das ist auch höchstwahrscheinlich der Grund für den Ölverbrauch.
Tatsächlich ist der Ölverbrauch jetzt in den kalten Monaten gestiegen.

Den DPF habe ich deaktivieren lassen. Kann also wegen Ölverdünnung nicht sein.
Kompressionswerte sind auch Top zwischen liegen zwischen 28-30 bar.

Wenn ihr aber sagt, dass dieser Ölverbrauch keinen plötzlichen Motordefekt verursachen kann, würde ich es dann so lassen.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Mechanik50

Ist es denn Allgemein in Ordnung ein Motor ohne Kreuzschliff zu fahren?
Oder könnten dadurch andere Probleme entstehen ausser Ölverbrauch?

Danke

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Heisenberg
1

Meist kommt der Ölverbrauch bei den PD TDIs meist durch den Turbo.
Vielleicht noch durch die Kurbelgehäuse Entlüftung.
Da würde ich zuerst mal schauen.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Allradler

Kurbelgehäuseentlüftung hat er schon ausgeschlossen - Turbo (mehr oder weniger) auch wenn ich das richtig verstanden hab.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Mechanik50

Ja genau Kurbelgehäuseentlüftung konnte ich ausschließen.
Turbolader habe ich 2 mal erneuert davon 1 mal auf Garantie.Leider kein unterschied beim Ölverbrauch feststellbar gewesen.
Deshalb blieb für mich nur noch die Lösung Austauschmotor übrig.

Kann denn jemand vielleicht sagen, ob man den Motor ohne sichtbare Honspuren noch lange fahren kann?

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Allradler

Ich glaube du machst dir (VIEL) zu viele Gedanken...

Normalerweise gibt es Handlungsbedarf wenn es ein Problem gibt - es gibt aber wenn ich es richtig verstehe keines (abgesehen von etwas erhöhtem Ölverbrauch)?

So lange der Motor das korrekte Öl und ausreichend Öldruck hat ist alles gut.

Lass doch erst mal eine Ölanalyse machen - dann kann man einschätzen was mit dem Motor ist.

Außerdem: Wozu sollte man einen Motor der problemlos läuft wechseln?!? Wechseln kann man dann wenn der tatsächlich ein Problem hätte irgendwann immer noch...

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Mechanik50

Ja ich glaub du hast recht.
Ich mache mir zu viele Gedanken.
Beim nächsten Ölwechsel mache ich eine Ölanalyse.

Vielen Dank für die vielen Beiträge

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Tornador

Was für Öl wird eingefüllt, welche Wechselintervalle?

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Mechanik50

Ich benutze immer Castrol Edge Turbo Diesel 5w-40
Und spätestens alle 10.000 Km bekommt das Auto ein Ölwechsel.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Tornador

PD TDI benötigen eigendlich 5W30....aber die Wechselintervalle sind top

Ich würde auch einfach weiter Öl nachfüllen solange es im Rahmen bleibt

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Sharan als Zweitwagen

Für BRT mit DPF ist die Spezifikation 507 00 vorgeschrieben (Bordbuch).
Castrol Edge Turbo Diesel 5W-40 bietet diese Spezifikation nicht.
Somit richtig ist das Öl nicht.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Mechanik50

Ich hab mir gerade ein VW Sharan aus 2007 mit 2.0 TDI angeschaut.
1. Hand Scheckheftgepflegt bei VW
Vollausstattung ausser Leder. Top gepflegt.
165.000 Km gelaufen.
Und 12 Monate Gewährleistung für 5500 Euro
Was meint Ihr kann man das Auto so kaufen.
Oder würden da auch die Probleme langsam anfangen?

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von stopfohr

Das ist ein 14 Jahre altes Auto. Da haben die Probleme schon vor 10 Jahren angefangen.

Oliver

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Allradler

#25:

Jetzt hast du schon so viel in deinen reingesteckt - was du nicht mehr zurückbekommst - wozu jetzt wechseln so lange er läuft? Nur weil er ein wenig mehr Öl verbraucht?

Ein anderer "alter" ist immer wieder ein neues Überraschungsei - wenn du schon wechseln möchtest, dann würde ich mir an deiner Stelle einen 1,9er mit ca. 100Tkm suchen - mit so wenig Rost wie möglich (die üblichen Stellen werden zumindest schon angefangen haben.)

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Mechanik50

Ja ok ihr habt ja recht.
Ich fahr den erst einmal so weiter.
Ich bin halt sehr pingelig was so etwas angeht.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende.

Vielen Dank an alle

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von Allradler

Und falls du wechselst dann kauf einen der letzten (BJ 2010) und stoppe SOFORT den Rost damit er nicht mehr weiterrostet.

Re: Austauschmotor 2.0 TDI BRT

Bild von m16
1

Wieviele tkm hat dein Motor jetzt runter (oder stand das irgendwo zwischen den Zeilen?)?
Wieviele km fährst du im Jahr ?

Wie lang sind die längsten Strecken, die du "am Stück" fahren musst?

Ich würde, wenn überhaupt, die pde-Sitz Stabilisierungs-Gedönse einbauen und ansonsten nur fahren! (und bei Bedarf Öl nachkippen)

Alles andere ist nicht wirtschaftlich.

Außer: du fährst >60 tkm/a und bist auf das Auto beruflich angewiesen... (Dann wäre es aber grundsätzlich sowieso das Falsche!)

In diesem Fall: verkaufen, so wie er ist...

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan