SGApedia

Ausbau des Zuheizers

Bild von istrator²

Der Ausbau des Zuheizers

ANMERKUNG : Die Vorgehensweise ist bei den beiden Zuheizer Bauarten gleich . Lediglich die Halterung des Zuheizers ab 06/2004 ist etwas anders. Aber die Überbrückung des Wasserkreislaufs ist gleich .

Benötigte Werkzeuge: 

Zange;
Schraubenzieher;
13er Steckschlüssel - 13er Nuss + Ratsche 10er Nuss oder 10er Gabelschlüssel - ähnliches
2 Schraubzwingen + 4 Hölzchen - alternativ zwei "Schlauchabdrücker";
(Wer Angst vor Dieselflecken auf dem Boden hat Klopapier/ähnliches)

Detailansicht - Originalbild herunterladen]">benötigtes Werkzeug


Benötigtes Material:

Dreiviertel Zoll Gartenschlauch-Verbindungsstück - möglicherweise aber auch U-Stück ;
Detailansicht - Originalbild herunterladen]">3/4 Zoll Verbindung


zwei große Schlauchschellen (optional);
eine kleine Schlauchschelle;
Nagel (auf 2cm kürzen);
eventuell Kühlerfrostschutz (unwahrscheinlich)

Ausbau:

Detailansicht - Originalbild herunterladen]">Demontage

Wir nehmen das Zuluftrohr/Den Zuluftschlauch ab. Danach den Auspuff.
Diesen schraubt man bei seiner Halterung weg und zieht ihn dann einfach vom Zuheizer ab - oder zieht ihn mit Fingerspitzengefühl (brachiale Gewalt) direkt ab und biegt ihn (wie ich) zur Seite.  (Oder tut das erst später, während man den Zuheizer aus der Halterung zieht)

Die Halterung ist mit zwei Schrauben montiert. Die eine habe ich mit dem roten Kringel markiert - die andere ist auf der anderen Seite. Zum lösen kommt der 13er Schlüssel zum Einsatz.

Jetzt können wir den Zuheizer aus seiner Halterung ziehen. Dabei auf die Schläuche, insbesondere die Dieselleitung achten! Diese hängt ziemlich sicher irgendwo in der Halterung fest, also mit der Hand drumherumführen und nicht zu dolle ziehen! 
Ob dabei ein Verbindungsstück ausreicht oder ein U-Stück benötigt wird, stellen wir frühestens jetzt fest.
Zuheizer hängt raus

Wenn die Schläuche lang genug sind, dass das ganze so weit (oder weiter) heraushängt, dann reicht das Verbindungsstück. 

Am besten nimmt man zuerst die Dieselzuleitung (dünner Schlauch) ab. Keine Angst, bis auf ein paar Tropfen kommt da nichts raus. (Wenn doch, ist eure Pumpe kaputt, aber das hättet ihr wohl schon vorher bemerkt...)
Dann den gekürzten Nagel hineinstecken und mit der kleinen Schelle fest zumachen. Somit kann auf keinen Fall Diesel raus und auch kein Dreck rein.

Jetzt kommen die Schläuche dran. Etwa 5 Zentimeter über dem Zuheizer beide Schläuche fest abdrücken. So verhindert ihr übermäßigen Kühlwasserverlust Wenn man hierbei 4 Hände zur Verfügung hat, ist das von Vorteil!

Schläuche abklemmen

Dann nehmt ihr die Zange und löst die Klemmschellen (falls nötig, wieder mit Fingerspitzengefühl) und führt sie den Schlauch entlang nach oben. (Falls angeklebt, zum lockern kräftig nach links/rechts drehen)

Ansetzpunkt Zange

Falls ihr euren Boden vor Kühlwasseraustritt schützen wollt, ist nun die Zeit gekommen, einen Blumentopfuntersetzer oder ein ähnliche Flüssigkeitsauffangeinrichtung (altes Handtuch) unterzulegen.

Jetzt tastet ihr mit der Hand nach der Stelle zwischen Zuheizer und Schlauch, an der der Schlauch weich ist und setzt die Zange direkt darunter an. (Etwa die mit dem Pfeil gekennzeichnete Stelle).
Nun mit Fingerspitzengefühl den (vermutlich festgeklebten) Schlauch durch nach links und rechts drehen lockern, bis er sich drehen lässt. (Meistens tritt hierbei schon ein wenig Kühlwasser aus)
Wiederholt das mit dem anderen Schlauch.
Jetzt haltet ihr den Zuheizer möglichst gerade und zieht die Schläuche ab. (Sollte ohne Zange gut möglich sein) Hierbei läuft etwa 'ne Kaffetasse voll Kühlwasser aus (natürlich nur, wenn ihr den ZH gerade haltet)
Wenn ihr wollt, könnt ihr die Kühlflüssigkeit im Zuheizer nun in euren Ausgleichsbehälter einfüllen - oder fachgerecht entsorgen.

Jetzt das Verbindungsstück in den Kühlwasserschlauch stecken und fixieren. Wenn ihr wollt mit den original Klemmschellen - angenehmer ist es aber mit Schlauchschellen zum Schrauben...

Achtung in der Regel sagt man Alte Schläuche = alte Schellen und neue Schläuche = neue Schellen . Eine Kombi kann undicht werden

3/4 Zoll Verbindung

Anderen Schlauch draufstecken, fixieren - fertig. 

Detailansicht - Originalbild herunterladen]">Heizkreis Brücke

Jetzt könnt ihr die Schraubzwingen wieder abnehmen und verstaut die Schläuche unter dem Auto.
Entweder ihr schafft es die Halterung vom Zuheizer wieder so zu montieren, dass sie die Schläuche festhält, oder ihr nehmt ein Stück Draht und bindet die Wasserleitungen an der Zuheizerhalterung fest. Sie sollen halt nicht raushängen und am Boden schleifen.

Habt ihr vor den Zuheizer für längere Zeit ausgebaut zu lassen, solltet ihr den Stecker vom Auto kommend wasserdicht verpacken. (Plastiktüte, festbinden und Klebeband zum Beispiel)

Anleitungen für die Reparatur des Zuheizers findet ihr hier Hier ist ein Link!

Nach dem Wiedereinbau des Zuheizers solltet ihr dann das Kühlsystem entlüften, man kann ihn allerdings auch vorher schon mit Wasser befüllen.
Zum Entlüften fahrt am Besten mit den vorderen Rädern auf eine Anhöhe, oder Auffahrrampen. Öffnet nun den Ausgleichsbehälter für das Kühlwasser im Motorraum (VORSICHT HEISS!) und lasst den Motor auf Temperatur kommen. Wenn der Kühlwasserstand absinkt, füllt wieder etwas nach bis zur Maximum-Markierung. Wenn nichts mehr absackt, sollte das Kühlsystem entlüftet sein. Achtet auch auf den Frostschutz! Im Zweifel solltet ihr Den besser in der Werkstatt prüfen lassen.

Viel Spass beim Nachmachen...

SGA-Stichworte: Zuheizer

4.25
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.3 (4 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This