Forenbeitrag

ADY mit Gasanlage

Bild von Odin2

Gähn, ich will schlafen
HURRA,
endlich ist meine Gasanlage legal.
War heute zur Nachprüfung bei der Dekra.
Bei der ersten Prüfung hat mir der aaS. den Einbau um die Ohren gepfeffert.
Der war echt nicht zimperlich.
Aber nun ist es geschafft!
Nach der Abnahme meinte er nur:
"Na, nun haben Sie sich aber Mühe gegeben".

Eine Stelle mit mangelnder Befestigung der Versorgungsleitung hat er bemängelt,
und mir hilfreich einen Kabelbinder! gereicht.

Na egal, nun ist es amtlich und ich kann wieder ruhigen Gewissens fahren.
Mal sehen was als Nächstes kommt, meine Bremsleitungen hinten sahen nicht
mehr so taufrisch aus.

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von djdomi

Whistle Whistle Whistle Es soll Leute geben, die mir bekannt sind, die längere Zeit ohne Eingetragene Anlage gefahren sind... und Kontrolliert Gähn, ich will schlafen

Und Wayne interressierts keinen?! Laola

Viel spass mit dem Vergasen RESPEKT

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von Odin2

Naja ohne ABE... das find ich nicht so prickelnd...
Vor der Polizei hätt ich weniger Angst.
Aber ich liefere damit meiner/des Unfallgegners
Haftpflichtversicherung einen wunderbaren Vorwand,
nix bezahlen zu müssen.

Und so dumm wie es manchmal kommt kann ich gar nicht denken.
Ich streite mich z.B. gerade mit einer gegn. Haftpflichtversicherung
bzgl. eines Motorroller-Unfalls, bei dem die Schuldfrage
eindeutig geklärt war (Linksabbieger nahm mir die Vorfahrt).

Nee, nee diesen Verbrech...n muss ich nicht noch einen Vorwand
frei Haus liefern.
Dann lieber in den sauren Apfel beissen und jede Menge Geld für
den Papierkram ausgeben.
Übrigens: Die Papiere waren teurer als die verbaute Hardware.
(450€ /500 €)
Aber das es das kostet wusste ich ja vorher.
War also Teil meines Entscheidungsprozesses.

Aber der psychologische Aspekt beim tanken... ist unbeschreiblich.
Ich fahr wieder gerne (!) an die Tankstelle.

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von Anzhäuser

Nabend,
was hast du für eine Gasanlage? Ich bin nämlich am überlegen ob ich bei meinem Shari eine einbaue soll.
Was hat denn der Einbau gekostet oder hast du es selbst gemacht und wie viel arbeit ist es denn? wo sitzt denn der Tank? Könnest du mal bilder hochladen?
Wenn ja, wie sieht es mit dem einstellen aus?
Ja ich weiß viele Fragen, aber wie heist es so schön. " Wer nicht fragt bleibt Dumm"

MfG

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von Odin2

Es ist eine selbst importierte KME Nevo geworden.
Den Einbau habe ich selbst vorgenommen. Bin allerdings
auch gelernter Industriemechaniker.
War ne Sch...arbeit, aber hat sich schlussendlich gelohnt.
Habe das Ganze auf der Straße gemacht, meine Nachbarn haben sich köstlich
amüsiert.
Beim nächsten Mal miete ich mir lieber eine Bühne.
Der Einbau ist kein Hexenwerk, die meiste Zeit ging für die Planung vorab drauf.
Wenn erst mal klar ist was wo hin kommt, geht der Einbau selbst recht schnell.
Wobei ich alles drei, nein fünf mal kontrolliert habe.

Bilder habe ich gemacht, allerdings musste ich für den TÜV das Motorset noch mal umbauen.
Das hab ich noch nicht fotografiert.
Bilder reiche ich gerne nach.

Der Einfüllstutzen sitzt im Stoßfänger. Ich habe einen HK-Flach -Anschluß genommen.
Der ist mit seinem M24 Gewinde solide. Und die Tankpistole kann dran hängen,
ohne das es dem Gewinde weh tut.
Der Tank hängt unterflur (wo sonst). 630x270mm mit 79l Tankvolumen
passt gut drunter. Mit den realen 64l komme ich etwa 500km weit.

Die Gasleitung geht dann über dem Handbremsseil nach vorne.
Dort lässt sich gut bohren, nur über der Hinterachse ist es etwas tricky.
Dann geht die Gasleitungen mit den Benzinleitungen nach oben.
Die Gasleitung hab ich dann hinter dem Wärmeleitblech lang verlegt.
Die kommt dann etwa auf Höhe des AGR nach vorne zum Verdampfer.
Der ist am Batteriefach mit einem Winkel verschraubt.

Na ich mach mal bei Gelegenheit ein paar Bilder. Dann wird es deutlicher.

PS:
Mann, mann, mann... so viel Text

edit:
Die Hardware hat ca. 450,00 gekostet.
Die Anlage selbst hab ich bei Enerma.pl gekauft. AGG ist von Hybrid Supply.

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von Odin2

Soooo...
nach dem nun das Wetter so ist das man (n) sich auch gerne mal wieder draußen aufhält,
wie versprochen ein paar Bilder.

Vorab ein Überblick über das Frontkit:

KME Übersicht

Die Zuleitung kommt links gemeinsam mit den Benzinleitungen nach oben.
Dann habe ich sie hinter dem Hitzeschutzblech (2 Befestigungsschellen) nach rechts geführt
(die im Hintergund zu sehende ummantelte Leitung).

Gas Zuleitung

Das Steuergerät hängt dort:

Steuergerät Nevo

Der Verdampfer hängt neben der Batterie. Lässt sich gut mit einem Winkel dort befestigen.
Habe nur eine Bohrung in die Batterie-Untergrundplatte bohren müssen (+ Gweindeschneiden).

Wasserzulauf Verdampfer

Rot markiert den Zulauf. Ich habe einfach den vom Zylinderkopf kommenden
Kühlmittelschlauch (d=21mm) abgeschnitten und in Richtung Verdampfer gedreht.
Dann mit einem Schlauch-Adapter 21/19mm mit dem 16mm Kühlmittelschlauch verbunden.
Beim Rücklauf hab ich mit einem zweiten Adapter die Schläuche ebenfalls verbunden.
So wird der Verdampfer seriell durchströmt.
Parallel mit Winkelstücken geht sicherlich auch, aber dann muss das Ganze entlüftet
werden.
Umschaltzeit ca. 800m Fahrt bei 30km/h bei Umschalt-Temperatur 20 Grad (Außentemp. lt. Klima 0 Grad).
Wenn es wärmer ist gehts schneller.

Rail incl. innovativer Befestigung (abgekupfert von Michael hier aus dem Forum - THX):

Gasanlage Übersicht

Das ist noch nicht ganz optimal.
Zwar steht das Rail, aber die Zuleitungen sind ganze 30 cm lang.
Dadurch genehmigt sich der Motor eine Gedenk-(zehntel) Sekunde beim Gas geben.
Da werde ich wohl noch mal ran gehen.

Die hier zu sehenden verbauten Gummidämpfer wirken kaum.
Man hört im Innenraum die Ventile deutlich nageln. Die Klemmen links und rechts
übertragen die Vibrationen offensichtlich zu gut.

Kürzere Schläuche gehen aber nur, wenn das Rail liegend verbaut wird.
Das Windleitblech ist dort im Weg. Es lässt sich auch nicht anpassen,
da sich genau darüber das Gelenk vom Scheibenwischergestänge befindet.

Achso... die Ansaugbrücke habe ich nicht gebohrt, sondern Düsenweichen verwendet.
Die passen ganz gut soweit, allerdings habe ich vorsichtshalber noch zusätzliche O-Ringe
7,5mm x 3,5mm jeweils oben und unten verbaut.
So sind die Weichen in beide Richtungen auf jeden Fall dicht.

Fall Fragen aufkommen oder noch jemand auf die Idee kommt seinen ADY umzubauen...
Ich helfe gerne.

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von Blindschleiche

Hallo Odin2

Die Übertragung des nageln kommt über die Befestigung an der mittleren Schraube am Wasserkasten.
Guter Resonanzboden.

Gruß

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von Fuzzy

Ok, jetzt schreib ich hier weiter...

Mit diesem Umbau hätten dich die Prüfer hier vor Ort erschossen. Wink

Kabelbinder sind zur Befestigung von Gasleitungen nicht zulässig. Erschreckend, daß dir da sogar der Prüfer einen gegeben hat.

30cm vom Rail bis zum Einblaspunkt sind eindeutig zu lang. Hättest du ein wenig anders geplant wäre mit Einzelrails auch deutlich weniger möglich gewesen. Ich denke, da bin ich mit 5cm (davon 3cm von den Nippeln belegt) wohl Rekordhalter. Aber ok, ist auch ein anderer Motor. Very Happy
Sind die Schläuche vom Rail zum Adapter wenigstens alle gleich lang? Sonst könnte deine "Denksekunde" auch daher kommen.

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von Odin2

#6
Thx Blindschleiche,
dann werde ich das als nächstes mal ausprobieren.

@Fuzzy:
Ich wollte meinen Umbau hier nur vorstellen,
weil mehrere Anfragen von verschiedenen Usern kamen.
Das hier soll weder ein Rechtfertigung- noch Meckertread werden.
Insofern, wenn du praktikable Vorschläge hast - her damit!
Ansonsten brauch ich Aussagen wie:


Mit diesem Umbau hätten dich die Prüfer hier vor Ort erschossen.

nicht wirklich.

Umbau-Bashing wird im LPG-Forum schon ausgiebig betrieben.

So, das musste jetzt mal raus...

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von HMSmily

Gehen die Schrauben durch die Gummidämpfer durch? Ich frage, weil ich weiß das es solche Gummidämpfer auch gibt die an beiden Enden ein Gewinde rausschauen oder an einem Ende ein Außengewinde und am Anderen ein Innengewinde habe, wo aber keine metallene Verbindung zwischen besteht ...
Die "Denksekunde" könnte tatsächlich an den lang geratenen Schläuchen liegen. Bei mir sind die Schläuche unter 10cm lang (und ja, meine Rails stehen auch aufrecht) und der Motor reagiert im Gasbetrieb so fix wie im Benzinbetrieb. Und ich lasse erst bei 40°C Kühlmitteltemperatur umschalten. Brauche also entsprechend mehr Strecke / Motorlaufzeit. Stört mich aber eigentlich nicht.

Gruß - Wolfgang

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von Odin2

@HMSmily:
Nee, die Bolzen sind auf beiden Seiten in das Gummi eingeklebt.
Der ist nicht durchgehend.

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von Fuzzy
1

Wer nen Umbau vorstellt muss auch mit Kritik rechnen.
Das sollte von Meiner Seite aber sicherlich kein Umbau-Bashing sein.Das ist nicht meine Art. Und glaub mir, ich habe schon richtig wilde Umbauten (auch von sogenannten Fachbetrieben) gesehen. Ich habe dich lediglich auf Dinge aufmerksam gemacht, die du in meiner Gegend nicht durch ne Prüfung bringen würdest, bzw Dinge, die mir auffallen und die ich anders lösen würde.
Wenn du Lust hast kannst du dir ja mal meinen Umbaubericht durchlesen auch wenn er bei nem etwas anderen Motor gemacht wurde: http://www.jeep-community.de/showthread....

Zu dem LPG_Forum:Wenn wir das gleiche meinen weißt du, warum ich meinen Umbau selber gemacht habe. Zu viele Umrüster halten sich für Götter. So einer war auch an meinem Omega. Danach habe ich für mich beschlossen, mich in die Materie so weit selbst einzulesen, daß ich solche nicht mehr brauch. Daher auch mein Eigenumbau im Jeep

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von Odin2

@ Blindschleiche

DANKE!
Du hattest Recht. Habe heute mal die Schraube rausgedreht
und bin eine kurze Strecke so gefahren. Nu ist Ruhe.
Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Dann kommt die Schelle eben nur zu TÜV-Terminen zum Einsatz.

Re: ADY mit Gasanlage

Bild von kadade911

@ Odin2!

Habe mich mit der Gasanlage bislang wenig bis gar nicht beschäftigt. Läuft perfekt ohne Probleme.
Ist eine BRC, in Polen eingebaut und mit dieser habe ich das Auto gebraucht gekauft.
Musste nur noch die Papiere ins deutsche übersetzen lassen und wurde somit eingetragen.
Hat ein 60 km entfernetes Autohaus gemacht. Auslesen o. ä. kann ich nicht. Ist mir auch eigentlich egal,
wenn der TÜV mir nur alle 2 Jahre das Ok. bestätigt Tanzt

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This