Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von jvstink

Guten Abend,

ich habe vor knapp 5 Monaten den Sharan meines Opas geerbt, dieser hat bereits stolze 301000 Aurobahn-Kilometer runter und ist bis auf den Softlack wie neu Smile

Der Motor wurde immer gut gepflegt und hatte nie Mängel, 16 Jahre lang hat er regelmäßig Ölwechsel bekommen etc.

Naja kommen wir Mal zur eigentlichen Frage:
Letztens musste ich rund nen Liter Öl nachfüllen, leider hatte ich den dran die 1l Flasche komplett leer zu machen und habe deswegen etwas zu viel Öl gegeben. Da der Motor noch lange halten soll, bin ich mir nicht sicher ob ich Öl ablassen sollte oder nicht. In 400km würde eh der nächste Ölwechsel anstehen, jedoch bin ich trotzdem etwas verunsichert.

Ansonsten bleibt gesund und danke im Voraus:)

MfG, Justin

Ölstab Sharan

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von uwe

Ich sage mal ist noch ok. Du müsstest aber den AUY-Motor haben mit deinem Baujahr.

Gruß Uwe

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von Chaot
1

Wie war denn der Ölstand vor dem Nachfüllen?
Soweit ich das erkennen kann ist der Ölstand gerade so knapp über der Max-Markierung. Das sollte für 400 km noch ok sein.
Aber ein Hinweis für später:
Wenn der Ölstand noch über Min ist und du nur noch 400 km zu Service hast ist es eigentlich nicht nötig Öl nachzufüllen. Wenn er unter min ist dann kannst du den kompletten Liter reinkippen, da zwischen Min umd Max genau 1l Füllmenge liegt.

Wie misst du den Ölstand?
Motor betriebswarm und nach dem Abstellen ca. 5 Minuten warten ergibt normalerweise die korrekte Messung.
Motor warm und sofort nach dem Abstellen ergibt einen deutlich zu niedrigen Ölstand.
Motor kalt und stundenlang stehend ergibt einen zu hohen Ölstand.

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von Sharan als Zweitwagen
1

In 400km würde eh der nächste Ölwechsel anstehen
Dann war die Aktion reine Ölverschwendung.

Das frische Öl kommt beim wechseln weg, da wäre besser Ölwechsel komplett vorzuziehen.

Gruß

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von pc800_a

Nachdem das Kind jetzt schon in den Brunnen gefallen ist, würde ich den anstehenden Ölwechsel einfach um bis zu fünftausend Kilometer hinausschieben!
Ist ja kein Neuwagen mehr wo man Grantieprobleme bekommen könnte.
Ich habe bei meinem 2003er Galaxy einmal auf einen anstehenden Ölwechsel komplett vergessen, d.h. erst nach 30tkm gewechselt.... Embarassed
Läuft trotzdem noch wie geschmiert!
Wink

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von Sharan als Zweitwagen

Ja, den Ölwechsel etwas verschieben wäre in der Situation angemessen.

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von istrator²

Oder zumindest soweit raus schieben, bis halt wieder wenig Öl drin ist...

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von Heisenberg

Ich schmeiß das Öl raus. Wenn das Öl ein Jahr alt ist habe ich auch immer einen erhöhten Ölverbrauch.
So teuer ist Öl ja auch nicht dass man ein Liter Öl unbedingt retten muss.
Und ich fülle auch immer auf, auch wenn der Ölwechsel relativ nahe ist.
Und einmal im Jahr kommt das Öl raus, auch wenn das Fahrzeug eigentlich LL hat.

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von t.klebi

Heisenberg in #7 schrieb:
Und einmal im Jahr kommt das Öl raus, auch wenn das Fahrzeug eigentlich LL hat.

Nur hat dein Fahrzeug offiziell gar kein LL. Rolling Eyes Und den für die Aktivierung von LL erforderlichen Ölsensor hat es im Zweifel auch nicht, oder?

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von Chaot

#4 #5 #6 Krasse Aussage ohne zu wissen wie lange das alte Öl schon drin ist.
Ich finde 30.000 schon heftig und ich habe dort schon mehrfach gebrochene Ölfilter gewechselt. Aber dann einfach 35.000 zu fahren weil ich eben die paar Euro für den Liter Öl ausnutzen will ist dann schon grenzwertig.

#8 Warum soll der AUY kein LL haben? Den Sensor hat er doch mit 2003 recht sicher drin.

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von istrator²

Alle 15 Jahre ist natürlich schon auch regelmäßig - ich hab' das allerdings leichtsinnigerweise im Sinne von nach (vom Hersteller vorgegebenen) Wartungsintervall interpretiert.

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von Chaot

#10 Laut meinen Unterlagen gab es den durchaus mit LL. PR Nummer: QG1.
Und ich kenne mindestens einen AUY bei dem definitiv LL vorgegeben und der auch mit QG1 im Serviceheft gekennzeichnet ist.

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von t.klebi

Chaot in #9 schrieb:
#8 Warum soll der AUY kein LL haben? Den Sensor hat er doch mit 2003 recht sicher drin.

Weil es ein Ford ist, die im WGR niemals offiziell LL angeboten haben und in den meisten Galaxys auch keine entsprechenden Sensoren verbaut wurden. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Im Gegensatz dazu hatten die Alhambras auch niemals (?) LL, aber dafür sehr wohl die Sensoren an Bord. Deshalb war es kein Problem, beim Seat Alahmabra LL nachträglich zu aktivieren.

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von Dr._Fraggle

Wenn Ihr den Sensor am Boden der Ölwanne meint, den hat mein 2003er Ford AUY auch nicht.

Ansonsten würde ich in der Konstellation "3,4 Liter altes und 1,0 Liter neues Öl" auch nicht 5000 km weiter fahren.
Zum einen sind die 3,4 Liter verschlissen und werden nicht besser dadurch, daß 1 Liter neues dabei ist und der im Öl schwebende Dreck wird auch nicht weniger...

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von Heisenberg

#8: Ich rede ja auch nicht vom Galaxy. Der hat in meinem Falle den Sensor nicht.

Ich habe z.B. noch einen Audi A3 8P in der Flotte und der hat den Sensor. Bei dem habe ich trotz LL nach einem Jahr das Öl mit Filter gewechselt.

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von Sharan als Zweitwagen

#9

16 Jahre lang hat er regelmäßig Ölwechsel bekommen etc.

Wenn das bis zuletzt so war und es hört sich danach an, dann kann man davon ausgehen, dass das Öl nicht schon ewig lang im Motor ist. 

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von Chaot

#15 Ok, und was sagt jetzt deine Glaskugel wieviel Kilometer das Öl aktuell runter hat? NixWissen

Mag ja sein das der regelmäßig Ölwechsel bekommen hat, aber das sagt doch nicht das Geringste über den jetzigen Zustand aus.
Beispiel:
16 Jahre hat er regelmäßig Ölwechsel bekommen (beim Opa) aber seit ich ihn fahre ist das Öl jetzt schon 29.000 km drin....
(und nu?)

Dann einfach nochmal einen Liter rein und nochmal 5000 km drauf. Dann noch einen Liter und nochmal 5000 usw.?
Oder einfach ausgedrückt: Ohne die Laufleistung des Öls zu kennen KANN ich keine Aussage zum Zustand treffen. Wenn das Öl 15.000 km drin ist dann könnte deine Aussage schon stimmen, aber da der von 2004 recht wahrscheinlich LL hat dürfte die Suppe eben 30.000 drin sein. Wobei ich das auch nicht wissen kann und deshalb auch hierzu keine Aussage treffen kann.
Lediglich merke ich eben an das bei 30.000 km auch schon recht häufig die Ölfilter gebrochen sind und es ehrlich gesagt bei 30.000 km wirklich höchste Zeit ist den Mist rauszulassen. Doktor

Das ist nicht persönlich gemeint, aber ich hoffe du verstehst was ich damit meine. Es ist einfach schlecht das pauschal zu sagen das der Intervall um n-Kilometer verlängert werden soll wenn die Laufleistung nicht wirklich bekannt ist. Wenn der nur 15.000 hat bin ich ja auch deiner Meinung, aber ich kann es eben nicht wissen und bin daher eben vorsichtig mit solchen Aussagen.

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von Sharan als Zweitwagen

#16

Dann einfach nochmal einen Liter rein und nochmal 5000 km drauf.

Wer hat gesagt 5000km? Da braucht deine Glaskugel eine kräftige Politur.

In #4

Zitat:
würde ich den anstehenden Ölwechsel einfach um bis zu fünftausend Kilometer hinausschieben!
um bis zu...

In #5

Zitat:
den Ölwechsel etwas verschieben
Grundsätzliche Zustimmung, nicht mehr.

Und jetzt ist gut. Rest von mir mit PN da etwas OT

Gruß

Re: Ab wann ist zu viel Öl im Motor schädlich

Bild von Meschi

Moin,

wegen einem Liter Öl würde ich nicht lange fackeln und den Ölwechsel vorziehen, d.h. direkt machen. Dann braucht man sich keine Gedanken machen, ob eventuell zu viel drin ist usw.
Ich meine wir sprechen über 400km bis zum nächsten fälligen Ölwechsel, das ist so gut wie nichts.

Auf die alte Plörre einfach etwas frisches Öl draufkippen macht den Rest der Suppe auch nicht wieder deutlich frischer.

Das wäre meine Vorgehensweise, wenn die Karre noch etwas leben soll.

Gruß
Meschi

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan