Forenbeitrag

1.8 T oder 2.8 V6 auf LPG umrüsten?

Bild von Hüseyin Sentürk

VW-Logo Hallo Leute,

habe schon einige Beiträge zu dem Thema gelesen, allerdings wurde ich dadurch nicht schlauer. Der eine sagt 2,8 V6 und der andere 1,8 T für den Umbau auf LPG. Ich bräuchte jemanden der die Erfahrung mit den o.g. zwei Motoren und deren Umrüstung gesammelt hat. Da ich auf Mobile.de gesehen habe dass viele Leute Ihren 2,8 V6 mit LPG-Anlage verkaufen,bringt mich das auf Verzweifelung. Natürlich nennen Sie nicht den Grund Ihres Verkaufes. Logisch! Welcher Motor ist definitiv besser gegeignet für die LPG-Anlage. Auf was muss ich nach der Umrüstung achten bzw. beim Kauf.

Re: 1.8 T oder 2.8 V6 auf LPG umrüsten?

Bild von zolkas

Hallo,

beide Motoren sind gasfest. Die Umrüstung des V(R)6 wird etwas mehr kosten, da 6 Zylinder logischerweise mehr Material und Arbeit benötigen, als 4 Zylinder, außerdem ist der Motorraum komplett verbaut, nicht jeder geht gerne ran.

Ansonsten kommt es eher auf Dein Geschmack an, welchen Motor Du grundsätzlich bevorzugen würdest.

Was die Online-Angebote betrifft... warum soll der Verkauf etwas mit der Anlage zu tun haben? Könnte natürlich sein, muss aber nicht. Ich werde meinen Dicken auch irgendwann verkaufen wollen, obwohl ich mit meiner Anlage auch nach fast 90Tkm 100% zufrieden bin.

Gruß
zolkas

Re: 1.8 T oder 2.8 V6 auf LPG umrüsten?

Bild von der_Marian

ja bei wenig Kilometern kann man schon stutzig werden.Aber während der Testfahrt einfach auf Gas fahren und mehrmals umschalten auf Benzin.Schau einfach ob er auf Gas genauso auf Benzin läuft vom Anzug usw. solltest du keinen Unterschied merken.

lieber vielleicht nen schon umgerüsteten kaufen ..wo du einen "findigen" Gasfahrer mit nimmst (der kann dann sagen ob der so Okay ist)

Und schau ob alles eingetragen ist usw.

PS wenn ich schon Gas fahre--würde ich nicht mit nem Turbo kombinieren---der geht kaputt ;-)---beim 1.8T in die Ölwanne schauen -da könnte Ölschlamm sein!--finger weg vom Motor.

Beim VR6 --ist die Steuerkette die Ungewissheit--der Verbrauch usw.

ich würde denke ich mal den 2.3er nehmen (soll ja der Beste Benziner sein im "alten" Sharan -hab ich gehört) und den umrüsten oderschon umgerüstet kaufen---einen Gasprofi mitnehmen und ne Testfahrt machen...und vielleicht 300 Euro einplanen für ne Wartung der Gasanlage bzw kleine Umbauten...denn es könnte ja sein das div. Gasteile überholt werden müssen (z.B Verdampfer, Rails, vielleicht ne Kleinigkeit umgebaut werden muss.

ps der 2.3er sollte auch harte Ventilsitze haben..ist mir im moment aber nichts gegenläufiges bekannt..und sollte auch ohne Additivierung laufen

Re: 1.8 T oder 2.8 V6 auf LPG umrüsten?

Bild von Hüseyin Sentürk

zolkas schrieb:
Hallo,

beide Motoren sind gasfest. Die Umrüstung des V(R)6 wird etwas mehr kosten, da 6 Zylinder logischerweise mehr Material und Arbeit benötigen, als 4 Zylinder, außerdem ist der Motorraum komplett verbaut, nicht jeder geht gerne ran.

Ansonsten kommt es eher auf Dein Geschmack an, welchen Motor Du grundsätzlich bevorzugen würdest.

Was die Online-Angebote betrifft... warum soll der Verkauf etwas mit der Anlage zu tun haben? Könnte natürlich sein, muss aber nicht. Ich werde meinen Dicken auch irgendwann verkaufen wollen, obwohl ich mit meiner Anlage auch nach fast 90Tkm 100% zufrieden bin.

Gruß
zolkas


Was für einen Motor und welche Anlage hast du drin?

Re: 1.8 T oder 2.8 V6 auf LPG umrüsten?

Bild von Hüseyin Sentürk

Den 2.3er gibts beim Sharan nicht nur beim Galaxy macht ya aber net viel aus, aber ich hätte auch gerne bisschen Power auch wenn ein Sharan kein Rennwagen ist. Ich glaub schon das der 1,8 T und 2,8 V6 den 2.3er locker abziehen würde

Re: 1.8 T oder 2.8 V6 auf LPG umrüsten?

Bild von Hu-Cky

Hi,

wie gesagt, beide Motoren sind Gasfest, genau so wie der 2,3-Ford.
Ich würde nicht unbedingt zum umgerüsteten raten.
Da kann mehr Falsch als Richtig gemacht worden sein.
Und wenn falsch, dann geht auch ein gasfester Motor hopps.
Stichwort: richtige Einstellung, Motormagerlauf!

Ich habe hier im Umkreis von fast 50 km ein Jahr lang nach einem Umrüster gesucht.
Habe es nicht bereut, der hat erstklassige Arbeit abgeliefert, war jeden Cent wert.
Allerdings auch nicht ganz billig.
Die Umrüstung hat 2,8k€ gekostet, dafür habe ich nach nur kurzer Verhandlung
den Galaxy V6 fürn Spottpreis bekomen (Spritvernichter).

Gruß, Hu-Cky

Re: 1.8 T oder 2.8 V6 auf LPG umrüsten?

Bild von zolkas

Hüseyin Sentürk schrieb:
Was für einen Motor und welche Anlage hast du drin?

Ich fahre den V(R)6 mit 204PS, umgerüstet bei ca. 70Tkm.

Die Anlage ist ein Flüssigeispritzer, die LPI7 von Vialle. Kann ich nur weiterempfehlen, auch wenn etwas teuerer als Verdampferanlagen.

Probleme mit dem Wagen bei ca. 154Tkm bisher nur SGA-typisch, Motor (oft befürchtete Steuerkette) und Gas-Anlage komplett unauffällig.

Gruß,
zolkas

Re: 1.8 T oder 2.8 V6 auf LPG umrüsten?

Bild von Hüseyin Sentürk

zolkas schrieb:
Hüseyin Sentürk schrieb:
Was für einen Motor und welche Anlage hast du drin?

Ich fahre den V(R)6 mit 204PS, umgerüstet bei ca. 70Tkm.

Die Anlage ist ein Flüssigeispritzer, die LPI7 von Vialle. Kann ich nur weiterempfehlen, auch wenn etwas teuerer als Verdampferanlagen.

Probleme mit dem Wagen bei ca. 154Tkm bisher nur SGA-typisch, Motor (oft befürchtete Steuerkette) und Gas-Anlage komplett unauffällig.

Gruß,
zolkas


Hast du die Steuerkette reparieren lassen?
Wenn ja was hat dich das ganze gekostet?

Re: 1.8 T oder 2.8 V6 auf LPG umrüsten?

Bild von Herr Antje

He Kollege, falsche Forumabteil und jetzt willst du neben Gas auch noch das Thema Steuerketten besprechen...

Gasanlage Top 3 für mich für beide Fahrzeuge wäre:
1) Vialle LPI7 (Idiotensicher, kein Leistungsverlust, Wartungsfrei)
2) ICOM JTG (Umrüsterabhängig, dadurch wahrscheinlich kein Leistungsverlust, Wartungsfrei)
3) Prins VSI (Extrem Umrüsterabhängig, kaum Leistungsverlust, geringere Mehrverbrauch wie 1 und 2)

Der 4-Zylinder ist billiger und nicht viel langsamer. Der VR ist halt schneller, säuft etwas mehr und hat das Steuerkettenproblem. Ich wurde wieder der VR kaufen. Für Gas geeignet sind aber beide.

Kette kostete damals bei VW 1.200, allerdings ohne ZMS und Kupplung, glaub nochmal 700. Wegen Gebrauchtwagengarantie habe ich nur etwa 500 bezahlt, siehe Blog. Materialkosten für Kette sind keine EUR 400.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan